WiederVerstand2020

Menu Close

Kategorie: Bayerische Schulen – Maskenpflicht

Interview mit der 7-Jährigen Schülerin Celine zum Thema „Maske tragen in der Schule“

 Interview: `Maske tragen in der Schule`

Mein Name ist Maurice Janich, ich bin Pädagoge und Visualisierungstherapeut und ich habe es mir in der Corona Zeit zu Aufgabe gemacht, Kindern eine Stimme zu geben, Kinder zum Thema „Maske tragen in der Schule“ zu interviewen, und heute freue ich mich, dass die 7-Jährige Celine bei mir ist. Celine besucht eine Grundschule. Herzliche willkommen, liebe Celine.

Celine: Hallo!

Maurice: Hallo Celine. Celine, wir starten gleich mit der ersten Frage. Erzähl mir doch einmal, wann du die Maske in der Schule tragen musst.

Celine: Also, ich muss die Maske auf dem Schulhof, direkt wenn ich rein komme…wenn ich rein komme am Tor, muss meine Mama immer warten und wenn ich Sport mache auch – 9 Minuten. Also am Anfang hatte ich 9 Minuten und dann die ganze Zeit.

Maurice: Das heißt…wie kann ich mir das vorstellen? Du musst während des ganzen Sportunterrichts deine Maske tragen?

Celine: Ja!

Weiterlesen hier: https://mauricejanich.de/interview-mi

Dr. Andreas Schell platzt der Kragen „Bürgerforum Schwaben“ vom 30.09.2020 in Königsbrunn

Kundgebung „Bürgerforum Schwaben“ vom 30.09.2020 in Königsbrunn Dr. Andreas Schell platzt der Kragen Sendung vom BR Fernsehen quer | 24.09.2020 Schlafschafe gegen Aluhüte | Radweg-Drama | Amberger Mauer
https://www.br.de/mediathek/video/que…

Termin jeden Mittwoch um 19 Uhr in Königsbrunn vor dem Rathaus

Corona-Zwangstest an Schülern gestern in Schweinfurt an Mittelschule durchgeführt

Widerechtlich wurde gestern in Schweinfurt Schülern einer Mittelschule, ein PCR-Test an Nase und Rachen durchgeführt. Eltern wurde ein Schreiben mitgegeben, wo sie nur PCR-Test ja oder nein, mit dem Hinweis des Schulausschluss ankreuzen sollten. Die Anordnung ist absolut ungesetzlich und durch nichts legtimiert.   Eine Aufklärung wurden den Eltern versagt! Der gemeinnützige Verband: ELTERN STEHEN AUF! hatte sich der Sache angenommen.

Schon vor der über die sozialen Medien verbreiten Zeit (7.30 Uhr) waren 20 Teilnehmer der laut Bürgermeister Ulrich Werner offiziell nicht angekündigten Kundgebung auf den Rasen vor der benachbarten Pfarrkirche St. Bartholomäus gekommen, von wo aus über eine Lautsprecheranlage die „lieben Lehrer willkommen“ geheißen und aufgefordert wurden, von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch zu machen.

Schützen vor dem „Wahnsinn“

Den „lieben Kindern“ wurde verkündet: „Ihr seid nicht infektiös“ und den Eltern, dass sie ihre Kinder vor dem „Wahnsinn“, also der Reihentestung, schützen müssten. Dem Rettungsdienst (RKT, Regensburg), der die Tests anlieferte, wurde zugerufen: „Schämt euch“, den Eltern und den Schülern, dass jeder den Test verweigern dürfe, denn der Abdruck der DNA dürfe nur mit richterlicher Zustimmung im Einzelfall erzwungen werden. Scharf kritisiert wurde von den Protestierenden die Information an die Eltern erst am Vorabend der Testungen, was „nicht in Ordnung sei“. Ins Lächerliche gezogen wurde das Tun des Fahrers des Rettungsdienstes, der allein im Auto eine Mund-Nasen-Bedeckung trug und beim „Maskentheater“ mitspielte.

 

 

Was ist hier falsch? AHA – Regeln für die erste Schulklasse

AHA-Regeln für die erste Schulklasse

Bislang existierten keinerlei Studien, welche prüften, ob es neben den genannten und beslang untersuchten Effekten, zu einer CO2 – Rückatmung bei Operationsmasken kommt. Es sollte bewiesen werden, dass es zu einer CO2 – Akkumulation kommt unter der Maske und infolgedessen zu einer CO2-Rückatmung und einem daraus resultierenden Anstieg des Kohlendioxid im Blut kommt. – Es wurde eine Studie an 15 Probanden zwischen 18 und 40 Jahren durchgeführt. Auch das Ergebnis liegt vor.

Demnach konnte das ausgeatmete CO2 nur teilweise durch die OP-Masken entweichen. Dadurch kam es unter den Masken zu einer Akkumulation von CO2. Dieser Effekt führte zu dem Ergebnis, dass die Probanden Luft einatmeten, deren CO2-Gehalt höher lag, als derjenige, der umgebenden Raumluft.
Dieses wiederum führte zu einem Anstieg der Kohlendioxid-Konzentration im Blut der Versuchspersonen.

Nun stelle sich jeder einmal vor, wie sich dieser Effekt bei Kindern im Schulunterricht am der fünften Klasse, nach acht Stunden Maskentragen auf ihrer Gesundheit auswirkt?

Wenn ich manchmal sehe, dass Eltern auch ihren Kleinstkindern draußen im Freien die Masken aufziehen, wächst in mir der Zorn über solches fahrlässiges Verhalten. – Fangt endlich einmal darüber nachzudenken was ihr euren Kindern damit antut, verdammt noch mal!

 

Die Schule hat heute begonnen. – # In Bayern ab Klasse 5 mit Maskenpflicht.

Gesundheitsatteste gegen Maskenblick geht gar nicht. Eine Mutter mit ihrer 12 jährigen Tochter und Attest gegen das Maskentragen, verweigerte das Kopieren des Attestes und telefonierte mit dem Kultusministerium, nachdem Sie mit ihrer Tochter des Schulgeländes verwiesen. Das Fehlen ihrer Tochter würde als unentschuldigt vermerkt werden. – Wenn das Schulamt die rechtlichen Gesetzmäßigkeit verweigert und meinen sollte, sie müssen das selbst recherchieren, stimmt das nicht.

a. dürften Kinder wegen der Maskenverweigerung nicht diszipliniert werden.

b. Dafür gibt es eine Selbsthilfegruppe „Eltern stehen auf“ sowie „Klagepaten„. Ihr seid nicht allein. Das kriminelle Vorgehen dieser Rektorin gehört SOFORT angezeigt!

Translate »
Scroll Up