WiederVerstand2020

Menu Close

Kategorie: Eliten der Macht

Was würde Rudi Dutschke tun?


Ausschnitte aus der Podiumsdiskussion zwischen Rudi Dutschke, Sir Ralf Dahrendorf und Rudolf Augstein am 24. 11. 1967 im Audimax der Universität Hamburg.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ON_uq…

Auf KaiserTV erscheinen wöchentlich Videos und Podcasts über Philosophie, Kultur, Literatur und Gesellschaft.

– Dienstag, 21 Uhr: Livestream of Consciousness

– Samstag, 21 Uhr: Exklusiver Livestream für Unterstützerinnen und Unterstützer

– Sonntag, 21 Uhr: Gunnars BuchClub „Weiser mit Kaiser“

Gunnar Kaisers Roman „Unter der Haut“ (Berlin Verlag 2018, Piper Verlag 2019):

http://amzn.to/2juOkG0 *

Querdenken 711 | Von Rüdiger Lenz


Die Hirten-Lämmer-Strategie Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur überleben will, sich fügt und alles mitmacht, sagte einst die Widerstandskämpferin gegen den deutschen Faschismus Sophie Scholl. Ich bin in meinem Buches Die Fratze der Gewalt zu einem ähnlichen Resümee gekommen: Die größte Form der Gewalt ist die Ignoranz der Massen. Und die Propaganda-Experten, die heute als Berater fast aller großen Medienhäuser, in Politik, Wirtschaft und Sozialem unterwegs sind, machen den besten Job, den sie je gemacht haben. Die Masse ignoriert fast komplett die kriminellen Handlungen derer, die sie Regierung nennen. Ja, wie ich schon vor dem Lockdown schrieb, loben sie Frau Dr. Merkel als tolle Konfliktlöserin. Und das tun gerade auch die, die zuvor die christliche Partei niemals gewählt hätten. Schick die Meute in eine Überlebensstrategie und sie werden ihre Peiniger anhimmeln, denn diese sagen ihnen, dass nur sie einzig allein die Lösung haben. In der Psychopathologie nennt man dies das Stockholm-Syndrom. Es ist der älteste Trick der Politik, die damit schon seit Jahrtausenden ihre löchrige Haut zu sichern weiß. Das Christentum selbst wurde auf diese Weise damals in Rom als Staatsreligion eingeführt. Eine echte Hirten-Lämmer-Strategie, die immer wirkt. Sich für das Gute einzusetzen ist heute schwieriger denn je, denn die Gehirne derer, die nicht oder noch nicht selbst ihre Informationen recherchieren können oder wollen, sind Fakten gegenüber stark ignorant

 

 

Money Talks: RA Dr. Reiner Fuellmich über die Möglichkeit einer wirtschaftlichen Sammelklage gegen die BRD

 

Jetzt dürften die Kanzlerin, Spahn, Scholz, Drosten, Wieler und die WHO vermutlich ins Schwitzen kommen. Auch der Mainstream.

Sehr geehrter Herr Dr. Fuellmich, seit der Pressekonferenz aus Anlass der Stiftung Corona-Ausschuss und der von Ihnen gesprochenen Worte in den Videofolgen STIFUNG CORONA AUSSCHUSS bin ich davon überzeugt, dass Sie in dieser für uns alle so existenziellen Angelegenheit ein Geschenk des Himmels sind. Nicht nur für die Wirtschaft, sondern für gesamte Bevölkerung.

Es muss endlich etwas passieren, um diesen Scharlatanen das Handwerk zu legen, dass sie nicht beherrschen, zudem für ihre Zwecke schamlos missbrauchen. – In den letzte 10 wurde durch die EZB Draghi mind. 2,6 Billionen Euros gedruckt haben, faktisch ohne Gegenwert.
Gedrucktes Geld: 2,6 Billionen Euro. Pro Tag: 1.896.425.966 Euro. Pro Person: 7.614 Euro. Jeder, der diese Geldsumme nicht bekommen hat, ist ausgeraubt worden. Inflation ist Diebstahl“, twitterte Valek. Pro Tag sind also knapp 1,9 Mrd. Euro gedruckt worden – eine astronomisch hohe Zahl.“

Für die Gelddruckerei der EZB zahlen vor allem Deutsche einen extrem hohen Preis

„Mario Draghi setzte die Euro-Märkte auf Entzug – und macht ihnen damit Angst“, schrieb das „Handelsblatt“ am 2. Januar 2019. Die EZB kaufte seit dem Jahreswechsel 18/19 keine Staatsanleihen mehr, weshalb an den Märkten die Angst vor einem Entzug der Liquidität zunehme. Besonders groß scheint die Angst der Märkte allerdings nicht zu sein, immerhin sind die Zinsen für zweijährige italienische Anleihen auf 0,44 Prozent gesunken. Das ist das niedrigste Niveau seit Mitte Mai.

„Inflation ist Diebstahl“

Dennoch sollten sich Anleger, Verbraucher und Sparer Gedanken über das Ende des QE-Gelddruckens der EZB machen, das im März 2015 begonnen hatte und im Dezember 2018 ausgelaufen ist. Allerdings endet das Programm nicht komplett, weil die EZB weiterhin das Geld aus alten auslaufenden Anleihen in neue reinvestiert wird und damit den Markt für Staats- und Unternehmensanleihen noch auf Jahre hinaus stützen wird.

… und was haben wir jetzt?

„Friedensappell an OB Michael Müller in Berlin“ – Randalle vom 01.08.2020 in Berlin

Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem du die hundertprozentige Verantwortung
für dein Tun übernimmst. Dante

 

Das Statement vom Sonntagabend im RRB24 von Oberbürgermeister Michael Müller über die Berliner Friedensdemo in Berlin hat bei Querdenken 711 große Empörung ausgelöst, die die Veranstalter veranlasst haben, am 29.08.2020 noch einmal nach Berlin zu kommen.

Michael Ballweg lud daraufhin Michael Müller am 29.08.2020 ein zu der Veranstaltung zu kommen, um sich vor der Friedlichkeit der Besucher zu überzeugen und eine Ansprache an die Anwesenden zu richten.

Anschließend gab auch Markus Maintz, der Rechtsanwalt von Querdenken 711 bei dem Schweizer Streamingkanal ein kurzes Interview, indem der über 3000 Anwesenden LIVE-Zuschauer darüber aufklärte, was in Berlin am Wochenende tatsächlich stattfand.

Keine Randale, sondern ein Friedensfest von nicht 20.000 Besuchern, sondern nachweislich viel mehr. Indem auch die Berliner Einsatzkräfte emotional stark unter Druck gerieten. Von dem friedlichen Zusammensein überrascht schienen. Die knapp 20 Polizisten hoben schließlich auf Befehl von „oben“ gegen 16:45 Uhr die Versammlung auf und forderten die Menschen zudem auf nachhause zu gehen, da Hygiene-Vorschriften, Mindestabstand und Maskenpflicht bei über 30 Grad missachtet wurden.

Nachdem die Menschen den Polizisten entgegenriefen: „Wir bleiben hier!“, feierten die Menschen vor der Übertragungsbühne weiter, nachdem die Polizisten die Veranstalter von der Bühne getragen hatten.

Nach der Lüge im RBB von Michael Müller entschlossen sich die Veranstalter am 29.08.20 noch einmal nach Berlin zu kommen und sich nun besser darauf vorzubereiten. Es sei auch ein Helikopter angemietet, der die zu erwarteten Besucher besser im sichtbaren Kontakt und zählen könnte.

Das Motto am 29.08.2020 trägt den Namen „Berlin invites Europe“ (Berlin lädt Europa ein.)
Es haben sich bereits etliche europäische Gruppen zu diesem Zeitpunkt angemeldet, ebenfalls zu kommen. So haben die „Gelbwesten“ aus Frankreich bereits fest zugesagt.

Der Zeitpunkt ist günstig gewählt, da durchgesickert war, dass die Bundesregierung, Anfang September den neuen Lockdown für die zweite Welle endgültig ausrufen gedenkt.

Dennoch ist zu vermuten, dass die Regierungsparteien versuchen werden diese neue „Kleinversammlung“ (20.000 Besucher) mit allen Mittel zu verbieten, da davon auszugehen ist, dass diesmal weit mehr Menschen kommen würden, die mit den Maßnahmen, die Herbst folgen sollen, nicht einverstanden sind.

Die Sorge der Bundesregierung ist durchaus berechtigt. Etwa 10 Prozent der Bevölkerung formiert sich im Moment gegen die Masken,- und Lockdown – Maßnahmen. Sollte sich diese Annahme weiter verstärken, ist sicher davon auszugehen, dass das dann auch die Mehrzahl der Bevölkerung „kippen“ durfte.

So jedenfalls war es 1989 gewesen. Der Zug einer bundesweiten oder europäischen Bewegung von Millionen wäre dann nicht mehr auszuschließen. – Das können die „Machteliten nicht zulassen!“

Es dürfte „spannend“ werden. – Alle die jetzt immer noch daran zweifeln. Im September wissen wir es. Im Moment gibt der Gesundheitsminister Jens Spahn gerade seine Pressekonferenz. Legt euch schon mal Vorräte an. Das dürfte schlimmer als 1929 werden.
Zitat Ende.

 

Demokratie? – wer glaubt denn noch an Demokratie?

Sind Sie ein Fan der Demokratie oder stehen Sie ihr eher skeptisch gegenüber? Untersuchungen haben ergeben, dass dies davon abhängt,  wo und wie wir leben. Und wie wir im Moment noch Recht oder schlecht leben.  Auch wie gut geht es ihnen dabei noch geht, angesichts des andauernden Lockdown und immer wieder neuen Hiobsbotschaften über immer neue Infektionen und ständiger Verunsicherung und Angstgemache. – Na, fühlen sie sich immer noch gut dabei und durch den Staat gut geschützt? Durch öffentliche Medien bestens informiert.  Durch das Trage ihrer Maske kein bisschen geschützt. – Gauben sie immer noch, dass das alles nur wegen dieses einen kleine Virus passiert?

Was wissen sie eigentlich wirklich? Und weshalb glauben sie immer noch, es ginge, es müsste, trotz aller täglichen Negativschlagzahlen über diesen Killervirus schon bald ein probates Gegenmittel gefunden sein, dass uns endgültig aus diesem monatelangen Albtraum befreit, indem wir uns willig alle Impfen lassen werden? – Danach ist dann alles wieder wie früher.

Seien sie sicher, das wird nicht mehr passieren, solange sie vor dem Display ihres Schmartphone sitzen und hoffen, es würde bald besser werden. Viele habe erst gar nicht im Frühjahr hingeschaut, als die Polizei, einst dein Freund und Helfer gegen ungehorsame Bürger mit Härte, zum Teil Brachialgewalt auch gegen alte Menschen wegsah, als man sie von Parkbänken vertrieb oder einfach brutal zu Boden drückte. Auch das waren schließlich alle stigmatisierte Nazis.  Meinen sie tatsächlich, das wären alles nur einmalige Ausrutscher gewesen?

Nichts dergleichen entspricht der Wahrheit. In der ARD und ZDF kam das nicht. Und was da nicht ist, das ist nun mal nicht.  Ich selbst brauche mir wenigstens nicht den Vorwurf machen, ich hätte nicht überall mal hingeschaut.

 

Hören Sie sich den Podcast einmal von David Snowden an. Seiner Stimme nach müsste er in meinen Alter, um die 30 sein.  Ja, vielleicht etwas zu drastisch formuliert oder überzogen, werden sie vielleicht meinen. Sie wissen es auch nicht besser. David bleibt anonym.  Leben wir doch alle hauptsächlich in unserer eigenen Welt. Und die ist wie wir glauben, eine allgemeingültige. Irrtum!

Translate »
Scroll Up