WiederVerstand2020

Menu Close

Kategorie: Großveranstaltungen

Rede von Frau Dr. med. Carola Javid-Kistel am 29.08.2020

Sie hatte vor der Polizeiblockade in der Friedrichstraße eine grandiose Rede gehalten. Die Rede ist von Frau Dr. med. Carola Javid-Kistel. Das Video macht mich richtig sauer. Nicht nur, dass ein Polizist selbst vor einem Vater mit seiner Tochter auf der Schulter nicht halt macht und sie haben sogar eine Ärztin für Aufklärung, Frau Dr. med. Carola Javid- Kistel polizeilich abgeführt. Schämt Euch. Aber das tun sie immer noch nicht. Sie wollen eskalieren. Sie müssen auf Befehl eskalieren.

Der 29.08.2020 wird bei vielen Menschen im Gedächnis bleiben. RT Deutsch Interview mit Nana

Auch wegen der rund 300 Festnahmen, die oft weniger friedlich verliefen. Einer der Festgenommenen war Nana Lifestyler, Moderator und Entertainer. Seinen Auftritt auf der Bühne musste er überraschend unterbrechen. Angeblich, weil er das Funksignal der Polizei störte. Dabei nahm die Polizei auch seinen Kameramann fest und beschlagnahmte die Kamera. Wir haben uns zwei Tage später am Ort des Geschehens – der Siegessäule – mit Nana getroffen. Und uns darüber gewundert, wie oft er auch fernab der Querdenken-Demonstrationen erkannt und gefeiert wird.

Fassadendemokratie 2020

Mit dem Verbot der Großdemonstration am 29. August in Berlin tritt das Recht auf friedlichen Widerstand in Kraft.  Aber nicht nur das. Nachdem die Demonstration letztendlich vom OVG genehmigt wurde, widerfuhren Querdenken 711 noch weitere rechtswidrige Schikanen, die noch ein gerichtliches Nachspiel haben dürften.

 

Politik und Medien erklären den Ausnahmezustand zur „neuen Normalität“ und setzen auf die Gewöhnung an den totalitären Wahn — da machen wir nicht mit. Genau deshalb fand am 29.08.2020 erneut eine angemeldete Großdemonstration für Freiheit und Selbstbestimmung ohne eingeschränkte nach dem Grundgesetz bisher verbrieften Grundrechte, von denen man durchaus feststellte, dass diese nach diesem Wochenende die deutsche politische Verfassungstreue der gewählten Regierungsverantwortlichen ab absurdum  führten, da man rechtskräftige Urteile des „Versammlungsrecht und Demonstrationsrecht“ kurzerhand eigenwillig missachtete und einfach wieder willkürlich außer Kraft setzte. Mit einem normalen gesunden Menschenverstand ist das nicht mehr nachzuvollziehen. So legten die Berliner Behörden Querdenker 711 schon im Vorfeld nur Knüppel zwischen die Beine, indem vorausschauend einfach auf das Infektionsschutzgesetz und Ansteckungsgefahr der Berliner Bevölkerung ein Versammlungsverbot  aussprach, dass dann durch das Oberverwaltungsgericht gekippt wurde. Die Initiatoren standen und stehen immer noch unter mächtigen Druck, sowohl das OVG als auch den Verfassungsgericht in einem Eilverfahren bemühen mussten, die den Einspruch von Querdenker 711 auch letztendlich bestätigte.

# Zweierlei Maß? – Es ist vorbei. Alle nach Berlin!

Ab Montag seit ihr Geschichte!


Die Bilder von den friedlichen Demonstrationen in Belarus haben uns alle in den letzten Tagen sehr bewegt. Der Mut derjenigen, die friedlich demonstriert haben, hat uns beeindruckt.
Die friedlichen Demonstrationen in Deutschland von Coronaleugner, Grundrechteeinforderns verboten?

Zu spät! – Entscheidung des Verwaltungsgerichts: Versammlungsverbot ist aufgehoben. –  Später mehr.

# Verlust der Deutungshoheit

„Nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich!

Ein Standpunkt von Anna Zollner.

Als Günter Schabowski in der live im DDR-Fernsehen und im Radio übertragenen Pressekonferenz am 9. November eine Notiz vorlas, die man ihm Sekunden zuvor zugesteckt hatte, ohne dass er sie hätte vorher überprüfen können, schrieb er, ohne es zu wollen, Geschichte. Er verkündete unfreiwillig, dass es ab sofort jedem DDR-Bürger gestattet sei, das Land auch ohne speziellen Ausreiseantrag zu verlassen. Die Regelung, so Schabowski damals – eher stammelnd als verkündend – „gilt nach meiner Kenntnis sofort. Unverzüglich!“

Damit war die DDR Geschichte. Der imperialistische Schutzwall – oder besser die längste Betonpraline der Welt – hatte sich selbst zerlegt und damit einen gigantischen geopolitischen Stein ins Rollen gebracht. Die Mauer war mehr als das Symbol der Deutsch-Deutschen Teilung und Checkpoint-Charlie mehr als ein gewöhnlicher Grenzposten. An der Deutsch-Deutschen Grenze verlief der sogenannte Eiserne Vorhang. Hier trafen mitten in Deutschland zwei sich bis auf das Blut bekämpfende politische Systeme aufeinander. Und beide zeigten an dieser Grenze das jeweilige Potenzial, den Gegner ausradieren zu können. Die NATO, ein, wie sich heute zeigt, Angriffsbündnis, stand dem Warschauer Pakt gegenüber, der, wie die CIA später selber bestätigte, immer nur darauf aus war, Mütterchen Russland zu verteidigen. …

weiterlesen hier: https://kenfm.de/verlust-der-deutungs… +++

Translate »
Scroll Up