WiederVerstand2020

Menu Close

Kategorie: Klagewelle gegen Drosten und Bundesregierung

Bundesregierung: #Sie haben Angst vor uns

„Die Entscheidungsträger haben Angst vor Teilen des Volkes“

Die Menschen in diesem Land sind keine Befehlsempfänger. Sie wollen mitreden.

Ich kann nicht alle öffentlichen Debatten bewerten. In dem Umfeld, in dem ich mich bewege, bekomme ich aber intensiv mit, dass Unlogik zur Einflugschneise für den Ärger und den Unmut über die politischen Entscheidungen wird. Es stimmt schon: Einerseits wollen die Leute klare Ansagen und nicht nachschlagen müssen, wo sie sich mit zwei, drei oder vier anderen treffen dürfen. Aber die Leute sind auf jeden Fall eher bereit, Maßnahmen zu folgen, wenn sie sie für plausibel halten. Die Menschen in diesem Land sind ja erfreulicherweise keine Befehlsempfänger. Sie wollen mitreden. Durch die digitalen Kommunikationsformate ist es aber auch viel einfacher geworden, sich schnell Pseudo-Wissen anzueignen. Und in den kleinen Teilöffentlichkeiten, in denen die Maßnahmen kommentiert werden, findet man immer jemanden, der die Gegenposition vertritt. Das macht es für eine Regierung natürlich unglaublich schwer, überhaupt noch eine Klarheit darzustellen.

 

Christian Heinrich Maria Drosten Superstar – Ein Märchen von globaler Tragweite

Seit der Podcast „Das Coronavirus-Update“ am 26. Februar 2020 vom Norddeutschen Rundfunk gestartet wurde, hat er sich zu einer Instanz für viele Hörer*innen entwickelt. Mehrmals die Woche sprechen Korinna Hennig oder Anja Martini mit dem Virologen Christian Drosten über die jüngsten Entwicklungen der Coronakrise. Dabei gibt der Podcast dem Wissenschaftler ausreichend Raum, um über aktuelle Studien, Symptome oder mögliche Gegenmaßnahmen zu sprechen – und um sich aufgrund neuer Entwicklungen auch zu korrigieren.- Nun hat er also für seine zweifelhaften Thesen den Grimme Online Reward erhalten.

Noch immer zeigt sich Drosten unbedarft, angesichts der nationalen, internationalen verkauften PCR-Test und der Klagewelle, den RA Dr. Reiner Füllmich und Kollegen gegen ihn vorbereitet. Dann wird er seine Plantemie-Laborbescheide endlich offenlegen müssen. Sollte er diese verweigern, wird er, anders als bei deutscher Gerichtsbarkeit für Schuldig gesprochen. – Das Fallbein das über im schwebt, scheint er immer noch nicht zu glauben. – Ein Irrtum, der sich demnächst herausstellen wird.

Auch die Bundesregierung kann sich nicht schuldlos halten. Immerhin hat Drosten 2009 schon einmal wegen der H1,N1, Schweingrippe falschgelegen. Es ist Dr. Wodarg damals zu verdanken gewesen, dass es nicht wie bei Covid-2 zu Pandemie gekommen war. Millionen Impfdosen, mussten anschließend geschrettert werden. Auch deshalb weil es verdickende Schwebeteilchen in der Impfflüssigkeit gab, die nicht durch eine dünneren Spritzenkanüle passten.

So dürfte es auch mit der genetischen Sars vovid-2 Impfung von statten gehen. Allerdings hat das andere Gründe. Wo keine tatsächlich SarsII Covid Erkrankung mehr vorliegt, bedarf es auch keiner Impfung mehr. – Punkt.

Translate »
Scroll Up