WiederVerstand2020

Menu Close

Kategorie: Lügenpresse

Was wäre wenn..?

„Was wäre, wenn die Regierung dir Angst macht, vor denen die Regierung Angst hat?“ – Perfekt, voll auf den Punkt gebracht!!!
Im Umkehrschluss sind die Aufgeklärten längst nicht mehr die Covidioten, sondern die Coronabefürworter der nicht vorhandenen Pandemie.

 

… und plötzlich bemerken sie Dich … | Von Hermann Ploppa



Ein Kommentar von Hermann Ploppa

Nachdem die Mainstream-Medien lange Zeit vor den Kritikern der Corona-Politik einfach den Kopf in den Sand gesteckt haben nach der Devise: „Reden ist Silber, doch Schweigen ist Gold“, haben sie jetzt beschlossen, über dieses Phänomen einer neuen Fundamentalopposition von Millionen Bundesbürgern gegen den Merkel-Irrsinn dann doch lieber zu sprechen. Natürlich auf ihre Art. Diese Mainstream-Medien sind wie immer auf Krawall gebürstet. Sie haben vom Chefideologen des US-Kapitalismus Walter Lippmann gelernt, dass sie am meisten Zugriffszahlen bekommen, wenn sie zeigen, wie sich zwei Männer öffentlich prügeln. Und so wird in der zweiten Runde des Kampfes des Mainstream gegen die Bevölkerung fabuliert, die Querdenken-Bewegung und ihre diversen Mitstreiter-Gruppen würden sich jetzt prügeln.

Wohl wissend, dass der Medienkonsument am Smartphone heutzutage unzählige Schlagzeilen verschlingen, aber in den seltensten Fällen den dazu gehörigen Artikel lesen mag, entsteht ein schier martialisches Bild. „Jetzt zerfleischen sich die Corona-Leugner gegenseitig“ liest man allerorten (1). Dazu dann Gestalten, die mit der Bewegung schier gar nichts zu tun haben, wie z.B. Attila Hildmann mit seinen sonnenbebrillten schwarzgekleideten Leibwächtern. Da wird plötzlich im Internet gestreut, Querdenken-Veranstalter Michael Ballweg habe ganz sinistre Hintermänner, die das viele Geld in die Bewegung pusten würden. Er sei irgendwie ein „Roundtabler“. Da wird Thorsten Schulte, eben noch Bad Boy der Mainstream-Medien, zum Kronzeugen gegen Ballweg und die Bewegung erkoren. Die Masche kennen wir. Als die Partei Die Grünen zu mächtig wurde, erfand die Mainstreampresse einen angeblich beinharten Flügelkampf zwischen „Realos“ und „Fundis“. Dann wurden die ehrlichen Grünen als „Fundis“ von den mit Pressehilfe massiv angeschobenen „Realos“ weggemobbt. Mit dem Ergebnis, dass Bündnis 90/Die Grünen heute die schlimmste NATO-Polit-Kohorte abgibt, die die Bundesrepublik je gesehen hat.

Da kommen die CDU/CSU-Senioren nicht mehr mit. Ein anderes Mittel, diese starke Bewegung der neuen Fundamentalopposition zu stoppen, besteht nach wie vor darin, den Rednern ihre Worte im Munde zu verdrehen. Sätze aus dem Zusammenhang zu reißen und gegen den Redner zu wenden. Rainer Mausfeld hat uns diesen schmutzigen Propagandatrick als „De-Kontextualisierung“ vorgestellt. Im Rahmen einer solchen De-Kontextualisierung bin auch ich in den Genuss meiner ersten namentlichen Erwähnung in der Mainstreampresse gekommen. Aus meiner ersten Rede vor einem Millionenpublikum wurde ein Satzabschnitt herausgeschnitten und als „Beweis“ rechtsradikaler Tendenzen“ von Ploppa präsentiert. Dieser Satz geisterte zuerst durch den Antifa-Sumpf, und wurde jetzt „rein zufällig“ auch vom Berliner Tagesspiegel aufgesogen (2). Und die, wie wir ja wissen, äußerst linke taz (ein Talentschuppen für die Springerpresse seit Jahrzehnten), ruft indirekt zur Störung einer Kundgebung in Hannover auf (3)…

weiterlesen hier: https://kenfm.de/und-ploetzlich-bemer… +++
KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln. +++
Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage:
https://kenfm.de/tagesdosis/

Hier entstehen die Bilder für BILD & ARD/ZDF auf einer Intensivstation für Bares I TOLL!

Hier entstehen die neuesten Bilder für BILD & ARD/ZDF für FakeNews
😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Und der Hammer ist die Deutschen spielen dieses Spiel schön weiter mit. 🙈
Corona Virus Pandemie: Sars covid-2 in filmischer Vollendung und Geld gibt es auch noch dafür!

unzensiert

Spieglein, Spieglein an der Wand… 😃



…wer lügt am meisten im ganzen Land? Das darf man sich fragen, wenn man sich anschaut, auf welcher Datenlage manche Politiker weitreichende Entscheidungen fällen. In diesem Video zeige ich dir anhand der aktuellen Unstimmigkeiten in der Berichterstattung rund um den russischen Oppositionspolitiker Alexej Nawalny, was uns als alternativlose „Wahrheit“ geframt wird, auch wenn sie bei genauerer Betrachtung noch so abstrus ist. Und auch bei den aktuellen C.-Maßnahmen geht es anscheinend eher nach dem Gusto und Bauchgefühl bestimmter Politiker, als nach wissenschaftlich fundierten Angaben: 14 Tage, 5 Tage, 10 Tage Quarantäne? Die einen sagen so, die anderen so. 😃

Den absoluten Hammer liefert die Berliner Charité: sie hat eine Fehlerquote zwischen 0,3 % und 7,6 % für die sich bisher um Umlauf und in der Anwendung befindlichen C.-Testverfahren ermittelt. Das bedeutet, dass wir uns mehr oder weniger in einem Blindflug befinden, aus dem heraus jedoch alle politisch entschiedenen Einschränkungen heraus resultierten und immer noch resultieren. Dr. Martin Marianowicz bringt es einem Artikel der BILD treffend auf den Punkt: „Es gibt keine schlüssigen medizinischen Erklärungen für die getroffenen Entscheidungen. Sie sind nicht wirklich evidenzbasiert, sondern eher getrieben von Ängsten.“ Ich wünsche dir viel Spaß mit diesem Video und freue mich über deinen Kommentar!

✅ Wenn du meinen Kanal unterstützen möchtest, dann habe ich dafür folgendes Konto eingerichtet: IBAN: DE94 1001 0010 0821 9011 03 (BIC: PBNKDEFF) Verwendungszweck: Spende/Unterstützung

Uns selbst braucht niemand unterstützen. Wir sind Katalysator dieser Überdenker-Videos und finanzieren uns loyal aus eigenen Mittel.

Schwarz Weiß Rot in den Köpfen | Von Dirk Pohlmann

Ein Kommentar von Dirk Pohlmann

Ich war bei der Querdenkerdemonstration am 29. August in Berlin dabei. Ich habe Eindrücke mitgebracht, meinen persönlichen Ausschnitt der Wirklichkeit, fragmentiert, ich habe gesehen und gehört, was in meiner Reichweite lag. Auf dem Weg zur Demonstration kam ich an einer christlichen Gruppe mit israelischen Fahnen vorbei, an Menschen aus dem Alternativmilieu, an einer Gruppe mittelalter Männer und Frauen, die gedruckte blaue Plakate trugen, ich dachte, es wären AfD Anhänger, aber sie gehörten zu einem Motivationstrainer. An vielen Menschen mit selbstgebastelten Schildern, von originell bis politisch. Es gab auch schwarzweißrote Fahnen, zwei Frauen, die sich in US Fahnen eingewickelt hatten, sie waren Trump und Q-Anon Anhänger und hielten ein Schild „Trust the Plan“ hoch. Die allermeisten Demonstranten aber waren Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, wie das im Phrasendeutsch der Wahlkämpfe heißt. Die Stimmung war trotzig gut gelaunt, sie erinnerte mich an die Friedens- und Umweltdemos meiner Jugend. Das war kein gutes Gefühl. Denn dazu gehörte die Erfahrung der Staatsgewalt, im Wortsinn, das Gefühl des Ausgeliefertseins, der Geruch von Tränengas, und das immer deutlicher beschädigte Vertrauen in eine gute Ordnung der Dinge. So wie jetzt auch wieder…hier weiterlesen: https://kenfm.de/schwarz-weiss-rot-in… +++

Translate »
Scroll Up