WiederVerstand2020

Menu Close

Schlagwort: UN-Carta als ein Staat eingetragen

Der Mensch in der Bundesrepublik ist auch seit 74 Jahren immer noch einen Sache

Deutschland wurde 1990 von Außenminister Genscher abgemeldet und wieder als Lizenzgeber angemeldet, sollte deshalb die Unterstützung zu diesem Thema haben. Germany ist kein völkerrechtlich souveräner Staat, denn er ist noch immer in der UN-Carta als ein Staat eingetragen. Es hat keine Verfassung, sonder noch immer das Grundgesetz nach dem zweiten Weltkrieg, das als das Verwaltungsordnung für das vereinte Wirtschaftsgebiet Deutschland durch die Alliierten geschrieben wurde. – Wenn heute von der Souveränität Germany gesprochen wird, so ist die Rede von der Souveränität in dem gemeinsamen Wirtschaftsgebiet der Alliierten. Meine Damen und Herren, nach meinem Verständnis gilt die Besatzungszeit nach der Hager Landkriegsordnung zwischen 50 und60 Jahre. Heute sind wir im Jahr 74 nach Ende des zweiten Weltkrieges und ohne Friedensvertrag. Dem Handelsgebiet des vereinigten Wirtschaftsgebiet Germany wird der Mensch als Sache behandelt und nicht als gewählt göttliches Wesen … eine Sache, ein kollateral hat keine Grundrechte.

Querdenker stellen Verfassungsfrage

Die Stuttgarter Initiative Querdenken 711 sieht sich in der Rolle als Anwältin der Gegner von Coronaregeln. Dabei lehnt ihr Gründer Michael Ballweg die deutsche Verfassung genauso ab wie die der Reichsbürger. – Das dieses durchaus berechtigt erscheint, zeigt dieses kurzes Video.

Translate »
Scroll Up